Alle notwendigen Funktionen in einem handlichen Gerät integriert.
My Image

Fragen und Antworten

  • Wofür eignet sich ipOFTP?

    Der übliche Einsatzbereich ist das Empfangen und Versenden von Aufträgen, Abrufen, Lieferscheinen und Rechnungen im VDA- oder EDIFACT-Format.

  • Kann ich beliebige Dateien empfangen und versenden?

    Ja, die Kommunikation ist nicht auf VDA-Formate beschränkt, sondern kann beliebige Dateiformate übertragen.

  • Welche VDA-Dateiformate kann ipoftp übertragen?

    Alle, die Kommunikation ist vom Dateiformat unabhängig. Zusätzlich werden die VDA-Formate für Lieferabrufe und Lieferscheine von ipoftp für die Anzeige und als CSV aufbereitet.

  • Über welche Netzwerke kommuniziert ipoftp?

    ipoftp überträgt Dateien über das Internet. Sie benötigen Anschluss an ein lokales Netzwerk. Dieses Netzwerk muss Internet-Verbindung haben. ipoftp verwendet weder ISDN noch ENX.

  • Kann ich ipoftp in mein ERP/PPS-System integrieren?

    Ja. ipoftp übernimmt die OFTP-Kommunikation. Sie versenden eine Datei, indem Sie sie in den Ausgangsordner eines Kommunikationspartners kopieren. Eingegangene Dateien landen in Ihrem Eingangsordner. Sie können mit ipoftp Verarbeitungsskripte aktivieren oder über eine Netzwerkfreigabe auf die Dateien zugreifen.

  • Wie verläuft die Umstellung von ISDN nach TCP/IP?

    Sie stellen die ipoftp-Kommunikationsbox auf. Die Kommunikationspartner werden nacheinander - so wie der Kunde mitmacht - auf IP-Kommunikation umgestellt. An der internen Verarbeitung und den verwendeten Dateiformaten ändert sich nichts.

  • Wie Verläuft die Neueinführung von OFTP und TCP/IP-Kommunikation?

    Sie stellen die ipoftp-Kommunikationsbox auf und richten die Kommunikationspartner ein. Eine automatische Weiterverarbeitung der eingehenden Lieferabrufe braucht nicht vorhanden zu sein. ipoftp stellt die Dateien für die Anzeige aufbereitet und als CSV zur Verfügung.

  • In welchen Formaten werden VDA-Abrufe bereitgestellt?

    Ausser der Originaldatei stehen die Abrufe als CSV bereit. Natürlich können Sie die eingegangenen Abrufe in lesbarer Form aufbereitet einsehen und drucken.

  • Welche OFTP-Version unterstützt ipoftp?

    Unterstützt wird OFTP1 und OFTP2 über TCP/IP-Netzwerke, also im Regelfall über das Internet.

  • Wie identifizieren sich die Kommunikationspartner?

    Beide verwenden eine Identifikation und ein Passwort. Eine Odette-konforme Identifikation können Sie bei Odette kaufen. Suchen Sie im Internet nach “Odette” und “OSCAR”. Das Passwort vergeben Sie selbst. OFTP-Passworte sind "einfach", die Maximallänge sind 8 Zeichen. Diese Informationen werden nicht geheimgehalten, Sie finden die Odette-Kennungen und -Passworte auf den Internetseiten der Automobilkonzerne.

  • Wie sieht eine Odette-Identifikation aus?

    Sie beginnt mit dem Buchstaben "O", danach kommen 18 Stellen die von Odette vergeben werden, danach bei Bedarf weitere maximal 6 Stellen, die frei belegt werden können. Also etwas in der Art von "O0013000999HUBER131".

  • Benötige ich ein Zertifikat?

    Wenn Sie die Daten auf der Übertragungsstrecke verschlüsseln wollen: Ja. Sehen Sie sich an, welche Art von Daten Sie übertragen werden. Wenn das nur Abrufe und Lieferscheine sind, dann können Sie wahrscheinlich ohne Verschlüsselung auskommen und sich den damit verbundenen Aufwand ersparen.

  • Muss ich ein Zertifikat bei einer Zertifizierungsstelle kaufen?

    Nein. Wenn Sie es tun müssen Sie dieses Zertifikat regelmässig kostenpflichtig erneuern. Die VDA-Spezifikation sieht stattdessen auch den Einsatz von selbstsignierten Zertifikaten vor.

  • Was ist ein selbstsigniertes Zertifikat?

    Das ist ein Zertifikat, das Sie sich selbst ausstellen. Sie übermitteln Ihr Zertifikat an Ihre Kommunikationspartner, die es speichern. Danach können Sie verschlüsselt übertragen.

  • Was komme ich zu einem selbstsignierten Zertifikat?

    ipoftp enthält eine Funktion, mit der Sie ein selbstsigniertes Zertifikat einfach herstellen können.

  • Welche Informationen werden für den Aufbau einer OFTP-Verbindung benötigt?

    Sie benötigen von Ihren Kommunikationspartnern die IP-Adresse und die Port-Nummer. Bei den Automobilkonzernen können Sie diese Angaben im Internet nachsehen. Ihre Kommunikationspartner benötigen entsprechend diese Angaben von Ihnen.

  • Was ist eine Port-Nummer?

    Der Aufbau einer Internetverbindung benötigt eine IP-Adresse wie “oftp.konzern.de” die im Postverkehr Ort, Strasse und Hausnummer entspricht und eine Port-Nummer wie “3305” die der angeschriebenen Person entspricht.

  • Kann ich Dateien auch über SCP oder SFTP mit Geschäftspartnern austauschen?

    Ja, wenn man diese Protokolle kennt ist das relativ einfach. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Unterstützung bei der Einrichtung benötigen. Die ipOFTP-Kommunikationsbox beherrscht alle Internetprotokolle.

  • Wie hoch ist die Netzwerkbelastung durch OFTP?

    Lieferabrufe und Liefermeldungen im VDA-Format sind klein: Typische Grössen sind 1 kB bis 10 kB. In der IP-Verbindung sind das also 1 bis 8 Datenpakete. (Sie haben richtig gelesen.) Die Übertragungsdauer eines eingehenden Abrufs ist deshalb im Normalfall erheblich kürzer als 1 Sekunde. Beim Versand verwendet ipOFTP maximal 10 kB / Sekunde Übertragungskapazität, um andere Nutzungen der Internetverbindung nicht zu stören.

Schwarzwald Software Engineering ● 79868 Feldberg ● Tel. +49 (0) 7655 90 99 000 ● Fax +49 (0) 7655 90 99 009
www.swsoftware.deipOFTP bestellenE-MailKontaktImpressum/AGB/Datenschutz